News

 

NEUER STANDORT AB MAI 2017: Therapiezentrum Baumgarten
 

TuRBO-Logo_web

Das neue TuRBO Logo.

Sehr geehrte Damen und Herren
 
ab Mai werden wir unseren neuen Standort direkt am Ochsenzoll beziehen.
 
Die voraussichtliche Eröffnung findet am 15.05.2017 statt.
 
Zwischen dem 06.05.2017 und dem 14.05.2017 ist die Praxis wegen des Umzugs geschlossen.
 
Unter einem neuen Namen aber mit dem gleichen Engagement sind wir dann für Sie wie folgt zu erreichen:
 
Therapie- und Rehabilitationszentrum Baumgarten am Ochsenzoll (TuRBO)
Langenhorner Chaussee 623
22419 Hamburg
info@turbo10.de
www.turbo10.de
Telefon: 040 - 521 77 32
Telefax: 040 - 521 10 403

 
Wir wollen noch besser auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen und haben uns deshalb dazu entschlossen in größere Räumlichkeiten zu ziehen, im Zuge dessen erweitern wir auch unser bestehendes Angebot unter anderem um folgende Bereiche:
  • Reha Sport
  • EAP (erweiterte ambulante Physiotherapie)
  • Podologie
  • MTT (medizinische Trainings Therapie)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gerne direkt an damit wir gemeinsam offene Fragen beantworten können.
 
Ihr Team vom Therapiezentrum Baumgarten

 
TZB-AlterG_Senior

AlterG Laufband der Firma Proxomed.

Ohne Schmerzen gehen oder laufen zu können, ist für viele Mitmenschen ein fast unerfüllbarer Wunsch. Ob durch Erkrankung oder Unfall, ob wegen Verschleiß oder nach Operationen an Knie oder Hüfte, unbeschwert durchs Leben ‚gehen’ zu können, erfordert Zeit, Kraft und Anstrengung. Manchmal bleibt es aber auch nur ein Traum.
 
Um wieder auf beiden Beinen stehen und laufen zu können, machten sich Entwickler der NASA nun eine Technik zu Nutze, die aus dem Umfeld der Raumfahrt kommt. Es wurde ein Gerät entwickelt, mit dem sich zumindest teilweise das Laufen in Schwerelosigkeit trainieren ließ. Aus diesen Erkenntnissen wurde nun ein Gerät entwickelt und marktreif gemacht, was es jedem ermöglicht, diese Technik anzuwenden.
 
Was bisher nur Spitzensportlern und führenden Rehazentren und Kliniken vorbehalten gewesen ist, findet nun auch ihren Einsatz im Therapiezentrum von Simone Neumann-Baumgarten. Als erste Einrichtung in Norddeutschland können Patienten mit einer Heilmittelverordnung oder auf Selbstzahler Basis diese Innovation nutzen.
 
„Laufen wie auf dem Mond“ schwärmt die Inhaberin des Therapiezentrums nach der ersten Fortbildung zum Laufband „Alter G“ der Firma proxomed und wusste, dass sie diese Innovation Ihren Patienten nicht vorenthalten darf.
 
Die Technik des Therapiegerätes beruht darauf, dass dem Patienten das Körpergewicht bis zu 80 % in 1 % Schritten gegen die Schwerkraft genommen werden kann. Der Patient kann nahezu belastungsfrei Gang- und Laufbewegungen ausführen und sich so Stück für Stück wieder seinem natürlichen Gangbild nähern. Über einen Monitor kann der Patient seine Laufbewegungen mitverfolgen und korrigieren. So ist sicheres, gelenkschonendes und schmerzfreies Training möglich.
 
Der große Unterschied zu ähnlichen Therapien im Wasser ist, dass kein Widerstand den natürlichen Bewegungsablauf beeinträchtigt. Auch stören keine Gurte oder Haltevorrichtungen die Bewegungen. Zusätzlich kann die Therapie wesentlich früher beginnen, da Infizierungen durch Keime im Wasser auszuschließen sind.
 
Die Einsatzmöglichkeiten sind groß. Ob vor oder nach Operationen, im Rahmen der Frühreha nach Knie- oder Hüft-OP’s, oder bei sonstigen Bewegungseinschränkungen dient das „Alter G“ genannte Gerät bisher nicht gekannte Möglichkeiten, fast belastungsfrei wieder auf die Beine zu kommen. Auch therapeutisch, beispielsweise bei Arteriosklerose oder Osteoporose, kann das Gerät eingesetzt werden. „Auch Fußballprofis und Spitzensportler haben nun bei uns die Möglichkeit zum schnellen Auskurieren von Verletzungen und zur zügigen Reaktivierung dieses Gerät zu nutzen“ ergänzte Frau Neumann-Baumgarten.
Externer Link zu YouTube:

 

AB OKTOBER 2016: Ultraschalltherapie
 

Therapiezentrum-Baumgarten-Ultraschalltherapie
Ultraschall bewirkt im menschlichen Kör-per Wärme und Vibration. Dies hat einen schmerzlindernden Effekt. Außerdem wird die Zellregeneration unterstützt. Die Therapie mittels Ultraschall gehört als eine Elektrotherapie auch zu den Physikalischen Therapien. Der zur Therapie ver-wendete Frequenzbereich beträgt zwischen 0,8 und 3 MHz.
 
Wann ist die Behandlung angezeigt?
  • Allgemein bei Erkrankungen, bei de-nen eine Wärmebehandlung ebenfalls hilfreich wäre
  • Bei verschlissenen Gelenken (Arthrose)
  • Bei Muskelverspannungen
  • Zur Knochenheilung
  • Tennisarm und Golfellenbogen
  • Verstauchungen, Prellungen, Schwellungen, Verspannungen, Muskelver-härtungungen (Myogelose) und Mus-kelverkürzungen
  • Morbus Bechterew.
Nicht zu empfehlen ist die Behandlung bei:
  • Gelenkersatz mit Stoffen aus Polyethylen
  • Akut fiebrigen Erkrankungen
  • Strahlentherapeutisch behandelten Personen
  • Blutgerinnungsstörungen (Hämophilie oder während der Einnahme  gerin-nungshemmender Medikamente wie He-parin oder Marcumar)
  • Gefäßerkrankungen wie Varizen und Thrombosen
  • Tumoren und Metastasen.
Wie läuft die Behandlung ab?
Ein Schallkopf wird über die mit Kontaktgel bestrichene Stelle geführt. Dies soll Wärme und eine Bewegung des Gewebes an der betroffenen Körperregion erzeugen. Das Kontaktgel dient der guten Schallübertragung.
 
Behandlungsformen:
  • Behandlung mit Dauerschall
  • Behandlung mit Impulsschall
  • Lokale Behandlung der erkrankten Stelle
  • Stimulation der zuführenden Nerven.
Die Art der Therapie ist ausschlaggebend für die Behandlungsdauer und die Stärke des Ultraschalls, die eingestellt werden muss.
 
Die Kosten werden in der Regel sowohl von den Gesetzlichen als auch von den Privaten Krankenkassen übernommen.

 

Immer Aktuell: Sockenstricken für die Seehundstation
 

Sockenstricken-Seehundstation-1
Sockenstricken-Seehundstation-2
Sockenstricken-Seehundstation-3
Sockenstricken-Seehundstation-4
Sockenstricken-Seehundstation-5
Sockenstricken-Seehundstation-6
Liebe Patienten,
wie Sie sicher wissen engagiert sich das Therapiezentrum Baumgarten sehr stark für die Seehundstation Friedrichskoog. Jetzt brauchen wir dabei Ihre Hilfe. Es kommt die Zeit der langen Winterabende, wo gern gehandwerkelt wird.
 
Unsere Idee.
Sie stricken Socken, wir verkaufen diese und der Verkaufspreis geht zu 100% an die Seehundstation Friedrichskoog. Melden Sie sich bei Interesse im Therapiezentrum Baumgarten unter der Telefonnummer 040-52 17 73 2 oder per E-Mail info@tz-norderstedt.de.